Bundestagswahl 2017 28-04-2017

Politbarometer: SPD liegt wieder klar hinter der Union

Es geht rauf und runter bei den Umfragen - Analysen sind mit Vorsicht zu geniessen, wie Brexit und die Trump-wahl gezeigt haben.

Landwirtschaft 28-04-2017

EU-Agrareinkommen seit 2005

PDF-Download  

Marktschwankungen, hohe Inputkosten, Russlands Embargo gegen Agrarexporte und eine sinkende Nachfrage in China – all diese Entwicklungen üben hohen Druck auf das Einkommen von EU-Bauern aus.

Innenpolitik 28-04-2017

Merkels harte Position: Erst das Geld, dann der Handel

Aus Sicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Grossbritannien nach dem Brexit nur noch den Status eines Drittlandes

Landwirtschaft 28-04-2017

EU-Kommissarin: Es gibt keine einfache Lösung für das Lebensmittelpreis-Problem

Es wird keine Lösung zum Thema Lebensmittelpreise geben, solange die EU die Versorgungsketten nicht transparenter gestaltet und Bauern sich organisieren.

EU Council table
Innenpolitik 28-04-2017

Der Europäische Rat: mögliches Herz einer förderalen Union

Der Europäische Rat hätte das Potential, europäische Identität zu fördern - aber dazu braucht es eine föderale Union, wie es sie derzeit noch nicht gibt. Ein Gedankenspiel Wenn man die Gründung unserer Union analysiert, ist es kaum zu glauben, wie erleuchtet und weitblickend ihre Gründerväter waren. Beispiel dieser Geistesschärfe ist der Europäische Rat: Eine übergeordnete weltweit …

Außenpolitik 28-04-2017

Netanjahu wirft Gabriel „instinktloses“ Verhalten in Israel vor

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu rechtfertigt die Absage seines Treffens mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel.

Außenpolitik 28-04-2017

Parlament in Mazedonien gestürmt

Demonstranten protestierten gegen den Plan des Sozialdemokraten Zaev, sich mithilfe einer Partei der albanischen Minderheit zum Regierungschef wählen zu lassen.

Außenpolitik 28-04-2017

USA und China warnen vor Verschärfung im Nordkorea-Konflikt

Trotz internationaler Kritik und verschärften UN-Sanktionen treibt Nordkorea sein Atom- und Raketenprogramm voran.

EU-Innenpolitik 27-04-2017

Orbán: Ungarn hat ein Problem mit Soros, nicht mit der EU

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat gestern das neue Hochschulgesetz seiner Regierung verteidigt. Er beschuldigt US-Milliardär George Soros, Ungarn anzugreifen.

Außenpolitik 27-04-2017

Merkel: Ein Bruch mit der Türkei ist nicht im europäischen Interesse

Bundeskanzlerin Angela Merkel warnt trotz der stark belasteten Beziehungen zur Türkei vor einem Bruch mit dem Land.

Innenpolitik 27-04-2017

Pestizid-Rückstände in praktisch allen EU-Lebensmitteln

Über 97% der europäischen Lebensmittel weisen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf. Ein Bericht von EURACTIV-Partner Journal de l’Environnement.

Außenpolitik 27-04-2017

Flüchtlinge: EU zweifelt am Aufbau von Libyens Küstenwache

Die Europäische Union sorgt sich Insidern zufolge um den Aufbau der libyschen Küstenwache. Damit soll ein neuer Flüchtlingsandrang über das Mittelmeer vermieden werden.

Wahlen 27-04-2017

Frankreichs Rechtsextreme umwerben Mélenchon-Wähler

Die Linksaußen-Wähler zählen in Frankreich. Um sie für sich zu gewinnen, hebt der Front National die Gemeinsamkeiten zwischen Marine Le Pen und Jean-Luc Mélenchon hervor.

Außenpolitik 27-04-2017

Brexit-Gipfel: Zeigt die EU ihre kalte Schulter?

In Rekordzeit wollen die EU-Mitgliedsländer am Samstag Leitlinien für die Brexit-Verhandlungen mit der Regierung in London abstecken. So kühl dieser April in Mitteleuropa ist, so kühl könnte die EU auch gegenüber Theresa May auftreten.

Innenpolitik 27-04-2017

Migrationsforscher fordern bessere EU-Asylpolitik

Wenn Politiker mit den großen politischen Herausforderungen nicht vorankommen, müssen Wissenschaftler Lösungen vorschlagen. Einer dieser Forscher ist Thomas Bauer. Er sagt: „Für einen Neustart in der EU-Flüchtlingspolitik brauchen wir mehr Europa und ein anderes Europa zugleich.

Soziales 27-04-2017

Ein sozialeres Europa – Wer kann es richten?

Die EU-Kommission macht Vorschläge für ein sozialeres Europa. Ob sich sich die Sozialstandards in den Euro-Krisenstaaten verbessern, hängt aber nicht von Brüssel ab. Ein Kommentar