Six-Pack: Reform des Stabilitätspakts bestätigt

-A +A
Beraten, gestritten, beschlossen: Die EU-Kommissare Olli Rehn (L) und Michel Barnier (R) können zufrieden sein. Nach dem Parlament hat nun auch der Rat die neuen Regeln zur Economic Governance bestätigt. Foto: Rat

Die Mitgliedsstaaten haben sechs neue Rechtsakte verabschiedet, die Ende 2011 in Kraft treten werden. Mit den neuen EU-Gesetzen soll die Haushaltsüberwachung gestärkt und die makroökonomischen Ungleichgewichte in der Euro-Zone verringert werden. EurActiv.de bietet eine Übersicht der relevanten Dokumente.

Die EU-Finanzminister haben diese Woche die sechs Gesetze für schärfere Regeln zur Haushaltskontrolle und für ein neues Verfahren gegen wirtschaftliche Fehlentwicklungen bestätigt. Ende September hatte das Europäische Parlament bereits seinen Segen gegeben (EurActiv.de vom 29. September 2011), so dass das sogenannte "Sixpack" zur wirtschaftspolitischen Steuerung in der Euro-Zone Ende 2011 in Kraft treten kann.

Das Economic Governance-Paket (Sixpack, Rehn-Vorschläge) besteht aus fünf Verordnungen und einer Richtlinie. Zwei Gesetze schaffen die Rahmenbedingungen zum Abbau von volkswirtschaftlichen Ungleichgewichten. Ein Gesetz soll die Transparenz der mitgliedsstaatlichen Haushaltsdaten verbessern und somit deren Manipulation verhindern. Drei weitere Gesetze reformieren den Stabilitäts- und Wachstumspakt.

Die vom Europäischen Parlament angenommen Berichte sind hier aufgeführt.

Die ursprünglichen legislativen Vorschläge der Kommission sind hier veröffentlicht.

Die EU-Wirtschafts- und Finanzminister haben nach ihrer Ratssitzung am 4. Oktober folgende Dokumente veröffentlicht: Main Results of the Council und Council confirms agreement on economic governance.

EU-Wirtschaftskommissar Olli Rehn hat die Beschlüsse hier kommentiert.

Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat die Beschlüsse hier kommentiert.

mka

Links


Rat:
Stronger economic governance (4. Oktober 2011)

Rat: Main Results of the Council (4. Oktober 2011)

Rat:
Council confirms agreement on economic governance (4. Oktober 2011)

EU-Ratspräsidentschaft: Mitteilung der Präsidentschaft über die informelle Sitzung des ECOFIN-Rates in Wrocław (17. September 2011)

EU-Ratspräsidentschaft:
Presidency Statement on the agreement on economic governance package for the EU (16. September 2011)

Bundesregierung: Reform des Stabilitäts- und Wachstumspaktes (29. September 2011)

EU-Parlament: Vom EU-Parlament am 28. September 2011 angenommen Texte (28. September 2011)

EU-Parlament: Parlament gibt grünes Licht für Reform der EU-Wirtschaftsregierung (28. September 2011)

EU-Parlament:
FAQ on the economic governance "six pack" (21. September 2011)

EU-Parlament: EP and Council strike a deal on economic governance package (15. September 2011)

EU-Kommission:
Rehn comments on the new rules for EU economic governance (5. Oktober 2011)

EU-Kommission: Statement by President Barroso on the final agreement on the economic governance package (5. Oktober 2011)

EU-Kommission: A new EU economic governance - a comprehensive Commission package of proposals

Zum Thema auf EurActiv.de

EU-Sixpack: Wirtschaftsregierung und verschärfter Stabilitätspakt (29.September 2011)

Sixpack: EU-Parlament und Rat einig zu Economic Governance (19. September 2011)

Das neue Europa: Euro-Bonds und Euro-Parlament (6. September 2011)

Wann kommt das Euro-Parlament? (4. September 2011)

Sixpack zur Eurozonen-Reform verschoben (6. Juli 2011)

Economic Governance: Parlament skeptisch zu Ratsvorschlag (1. Juli 2011)

Wirtschaftsregierung: Rehn lockt EU-Parlament mit Eurobonds (23. Juni 2011)

Anzeige