Kroatien als 28. EU-Mitglied: besser spät als nie!

  

Die Mitgliedschaft Kroatiens in der Europäischen Union wurde verzögert und das Land gezwungen, die Korruption besonders hart zu bekämpfen, da in der Union viele den Beitritt Bulgariens und Rumäniens 2007 für verfrüht hielten: Das sagt der kroatische Journalist Augustin Palokaj. Er bietet eine Übersicht über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des kroatischen EU-Weges.

Anzeige