Island hat gestern (27. Juni) mit den EU-Beitrittsverhandlungen begonnen - eröffnet wurden vier Kapitel, zwei aber sofort wieder abgeschlossen - ein Ereignis, das als „etwas Neues“ in der EU-Geschichte begrüßt wurde. Alle Verhandlungskapitel sollten innerhalb eines Jahres eröffnet werden, kündigte Islands Außenminister Oessur Skarphedinsson an.