Die Verhandlungen zwischen British Petroleum und Rosneft, dem führenden Mineralölunternehmen Russlands, zur Entwicklung von drei gewaltigen Offshore-Explorationsblöcken in der Arktis sind Medienberichten von gestern (17. Mai) zufolge gescheitert.