Jorge Valero

Außenpolitik 28-07-2017

Juncker legt sich mit USA an

Ein geplantes US-Gesetz würde Firmen bestrafen, die in russischen Energieprojekten kooperieren. Doch der EU-Kommissionspräsident warnt: Die EU würde "innerhalb von Tagen" zurückschlagen, falls europäische Firmen von diesem Gesetz betroffen wären.

Michel Barnier und David Davis (links)
EU-Innenpolitik 24-07-2017

Brexit-Verhandlungen gehen ohne Lösungen bei strittigen Themen zu Ende

Die EU und Großbritannien sind auch bei ihrer zweiten Verhandlungsrunde nicht von ihren Positionen abgerückt, was die finanziellen Verpflichtungen Londons sowie die rechtliche Lage für EU-Bürger nach dem Brexit anbelangt.

Innenpolitik 20-07-2017

Zweite Brexit-Verhandlungsrunde: Zufriedenheit trotz wenigen Ergebnissen

Großbritannien ist bereit, finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, fordert aber juristische Rechtfertigungen für jede Haushaltslinie im EU-Budget.

Juncker-Plan bei grünem Investment nicht erfolgreich

Eine Expertengruppe der Kommission hat eine neue Plattform angeregt, über die Kapital mit grünen Projekten verknüpft werden soll.

Außenpolitik 13-07-2017

Barnier Richtung London: Vertrauen ist Basis für zukünftige Beziehungen

EU-Chefverhandler Michel Barnier hat Großbritannien gewarnt, das Land müsse seine Rechnungen begleichen, bevor zukünftige Beziehungen verhandelt werden.

Innenpolitik 12-07-2017

UK wehrt sich gegen Entlassung britischer EU-Experten

Bis zum endgültigen Austritt behält Großbritannien seine Rechte als EU-Mitglied, zum Beispiel die Entsendung nationaler Sachverständiger zur EU-Kommission.

Finanzdienstleist 27-06-2017

Bankenrettung in Italien zeigt Grenzen der EU-Richtlinien zur Bankenabwicklung auf

Die Zustimmung der Kommission zu einem Hilfspaket für italienische Banken hat Zweifel an der strikten Anwendung der EU-Bankenabwicklungsmechanismen genährt.

EU-Innenpolitik 14-06-2017

Sharing Economy: EU-Parlamentarier fordern Strategie zum Arbeiter-Schutz

Die Sharing eEonomy wächst. Ein Berichtsentwurf ruft darum die EU und nationale Behörden auf, „faire Arbeitsbedingungen und soziale Absicherung” auch hier zu sichern.

Moscovici lehnt Referenden zur Vertiefung der Eurozone ab

„Ich war nie ein großer Freund von Referenden”, sagte Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici. Die Kommission will eine Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion anders vorantreiben.

Innenpolitik 01-06-2017

Soros: UK könnte sich mit EU wiedervereinigen, bevor der Brexit abgeschlossen ist

Die EU solle den Brexit als „Impuls für Reformen“ verstehen und sich in eine Organisation wandeln, in die die Briten wieder eintreten wollen, so George Soros.

EU-Mitglieder uneins: Chinas Investitionen blockieren oder nicht?

Die Mitgliedstaaten sind uneins, ob die EU Schutzmechanismen für wichtige Wirtschaftssektoren einrichten soll. Die größten Länder des Blocks sind dafür.

Schäuble: Änderungen in den EU-Verträgen derzeit „unrealistisch“

Wolfgang Schäuble erklärte, es sei "unrealistisch", über Änderungen in den EU-Verträgen nachzudenken. Die Nationalstaaten sollten schrittweise vorgehen.

Moscovici: Fortschritte in Italien, Portugal und Spanien sind ‚gutes Zeichen‘

Vorgestern gratulierte die Europäische Kommission den portugiesischen und spanischen Regierungen, die ihre Länder aus der Krise geführt haben.

EU-Wirtschaft wächst trotz Brexit-Wirren stärker

Trotz Brexit und anderer Probleme hat die Europäische Kommission ihre Wachstumsprognose für 2017 und 2018 nach oben korrigiert.

EU sieht Defizite bei der Globalisierung

Zwei Jahrzehnte lang leugnete die Europäische Kommission Defizite des Freihandels. Diese Einstellung scheint sich zu ändern.

Innenpolitik 04-05-2017

Brexit: EU erhöht den Druck – auch finanziell

Nach dem Brexit müsse Großbritannien weiter für bestimmte EU-Projekte zahlen - und einen Teil der EU-Vermögenswerte nicht behalten dürfen.

Binnenmarkt 03-05-2017

EU will mehr Einblick in „sensible“ Firmendaten

Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag präsentiert, der ihr mehr Zugriff auf Firmendaten ermöglichen würde. Die Privatwirtschaft ist skeptisch.

EU Europa Nachrichten EURACTIV
Innenpolitik 20-04-2017

Brexit: Bye bye EU-Agenturen

Die EU-Kommission schließt ein Mitspracherecht Großbritanniens bei der Suche nach einen neuen Sitz für die in London ansässigen EU-Agenturen aus.

EU Europa Nachrichten
Innenpolitik 30-03-2017

EU-Vertreter: Artikel 50 zu widerrufen wäre illegal

Die EU-Mitgliedsstaaten stellten am gestrigen Mittwoch die Rechtmäßigkeit eines Entschließungsentwurfs des EU-Parlaments infrage, der eine Möglichkeit bieten soll, Artikel 50 und mit ihm das offizielle Brexit-Verfahren zu widerrufen. EURACTIV Brüssel berichtet.

EU Europa Nachrichten Tusk
Wahlen 10-03-2017

Tusk bleibt – Polen poltert

Donald Tusk wird eine zweite Amtszeit als Ratspräsident antreten. Polens erbittertem Widerstand zum Trotz wurde er wiedergewählt – Europas Einheit scheint jedoch zu bröckeln. EURACTIV Brüssel berichtet.

EU Europa Nachrichten Vestager
Binnenmarkt 09-03-2017

EU-Kommission: Millionenschwere Geldstrafen für Automobilzulieferer

Die EU-Kommission wirft mehreren Herstellen von Fahrzeugteilen vor, an einem oder mehreren Kartellen beteiligt zu sein. EURACTIV Brüssel berichtet.

EU Europa Nachrichten Juncker
Innenpolitik 07-03-2017

Juncker kämpft für „mehr Europa“

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ziehe „mehr Europa“ einem Europa der zwei Geschwindigkeiten vor, da letzteres den Block spalten würde, bekräftigt ein Vertreter der Institution im Gespräch mit EurActiv Brüssel.

EU Europa Nachrichten Juncker
Zukunft der EU 23-02-2017

EU-Kommission: Neue Vision für Europa vertagt

EXKLUSIV / Die EU-Kommission wird in diesem Semester fünf Vorschläge für eine „neue Identität“ der Europäischen Union erarbeiten. Europas fertige Zukunftsvision liegt wahrscheinlich erst im Dezember vor. EURACTIV Brüssel berichtet.

EU Europa Nachrichten
Soziales 17-02-2017

Robotik-Bericht: Nein zum bedingungslosen Grundeinkommen

Das EU-Parlament hat am gestrigen Donnerstag gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen gestimmt, das die Auswirkungen intelligenter Maschinen auf dem Arbeitsmarkt ausgleichen sollte. EURACTIV Brüssel berichtet.